Alle Artikel in: C’est la vie

Giuls und Markus mit Lauch, Möhre und Bier

Grill raus, Bier auf | Ritual & Vorurteil

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen Ankommen, schnell Lager aufbauen, Grill raus, ein Bier dazu und sofort stellt sich Entspannung ein. Dieser verlockende Duft, ein Gläschen oder Fläschchen in der Hand – ihr kennt das, oder? Morgens frische Brötchen oder leckeres Brot, Aufschnitt und Konfitüre, der Kaffee duftet und im Fall von Markus darf (durfte) auch eine gute Nuss-Nougat-Creme nicht fehlen. Auf gar keinen Fall durfte die fehlen! 🙂 Abends gerne ein leckerer Wein, ein schmackhaftes (Craft-)Bier oder ein komplex duftender Whisky, in unserem Fall idealerweise mit leicht rauchiger Note oder verlockenden Sherrynoten. Oder mit einem Pastis in der Hand die Abendsonne genießen und die Seele baumeln lassen. Hach! Zwischendurch ein kleiner Snack, ein Schokoriegelchen hier, ein paar Kekse dort, mittags ein Stück Kuchen mit einer Tasse Kaffee oder Tee bis hin zur Tüte Chips zum Film später auf dem Sofa oder im Bett. Wir lieben gutes Essen und die damit verbundenen Rituale. Dazu ein passendes leckeres Getränk – perfekt. Wenn dann noch liebe Menschen mit am Tisch sitzen, denen es schmeckt – …

Puck mit Defender davor

Welches Camping-Fahrzeug ist das richtige? | Auf der Suche nach…

Der Kopf campt mit. Der Puck hat unsere Art zu campen sehr beeinflusst: Keine Batterie, wenig Wasser, kein Klo, nur 150 Kg Zuladung – um nur einige Faktoren zu nennen. Da kommt natürlich ein anderer Camping- und Reisealltag heraus, als bei 400 Ah Batterie, 300 L Wassertank, großes Raumbad und 800 Kg Zuladung – um jetzt mal ein Beispiel zu skizzieren. Gar nicht besser oder schlechter. Eben anders. Wir haben da nie länger drüber nachgedacht, der Puck war einfach irgendwann da und es gab vor dem Kauf keine Überlegungen über Grundrisse, Autarkie oder ob es doch lieber ein Van werden soll. Puck gesehen, verliebt, gekauft – losgelegt. Fertig. 🙂 Jetzt steht bei uns ein neues Fahrzeug an. Der Kombi geht und was Neues muss her. Und warum nicht ein alltagstaugliches Campingfahrzeug? Ja, und genau da ging dann auch unser Kopfkino los: Was möchten wir erleben? Was sollte das Fahrzeug können? Hochdach: Ja oder nein? Solaranlage? Frischwasserkapazität? Fertig kaufen oder selber ausbauen? Und und und… Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr …

Giul und Maarten im Lager vorm Puck

Kalt, kälter – Süden?

Moin ihr Lieben, kalt ist, wenn man trotzdem draußen sitzt und grillt! 🥶😂 Die Woche war aber auch gefühlt knackig kalt, obwohl die Temperaturen immer noch über 0 Grad waren. Keine Ahnung, ob wir empfindlicher geworden sind oder es die berüchtigte „nasse Kälte“ verbunden mit ein wenig Nord-Ost Wind war? In Schweden oder an der Zugspitze haben wir bei deutlichen Minusgraden erheblich weniger gefroren. So haben wir dann auch den geplanten Kanu-Overnighter mit Maarten etwas weiter in Richtung wärmere Jahreszeit verschoben. 🙈 Die Zeit haben wir genutzt um gemeinsam zu grillen, am Lagerfeuer zu sitzen und – so gut es gerade eben geht – die Seelen ein wenig baumeln zu lassen. Mit Schafsfellen im Rücken war es dann doch recht gemütlich. 😍 Kommende Woche geht es für uns erst einmal Richtung Hamburg zu einer Ausstellung, auf die wir uns wahnsinnig freuen… 🤩 Bevor wir dann hoffentlich endlich zu einem längeren Roadtrip Richtung Süden starten. An sich standen ja Polen und Schweden ganz oben auf der Liste, aber die Kälte in der letzten Woche führte dann …

Die liebe Leichtigkeit

Damals in der Provence: Keine Termine und leicht einen sitzen. Wird mal wieder Zeit für einen Tag mit Pastis. Leichtigkeit ist ja gerade ein sehr seltenes Gut. Aber gerade in diesen Zeiten wichtig, eben auch um Kraft zu haben, um zu helfen. Wie geht es euch gerade? Was ist eure Strategie im Umgang mit der Weltlage und den Bildern, die uns erreichen? Wir versuchen zu helfen wo wir können und das Bemerkenswerte ist, dass wir soviel mehr zurück bekommen, als wir geben. Helfen hilft und zwar jedem! Was unserer Ansicht nach nicht hilft ist ersticken in der Informationsflut und immer düstere Gedanken bekommen. Wie sagte Aristoteles Onassis: „In unseren dunkelsten Momenten müssen wir uns auf das Licht fokussieren.“ So versuchen wir es zu halten. Und bisher funktioniert es meistens.   Fühlt euch gedrückt! 

Vier Monate Pause. Warum?

Vier Monate lang haben wir nichts von uns hören lassen. Kein Video, kein Post und auch kein Blogartikel. Das ist so gar nicht unsere Art und am Ende waren wir von uns selbst überrascht. Vier Monate, die wie im Flug vergangen sind und doch auch quälend lang waren. Warum bzw. was solange gedauert hat und wie es dazu kam, davon erzählen wir euch in diesem Video. Wir nehmen euch mit in unsere Gedanken- und Gefühlswelt. Am Ende war es sehr einfach, leider merkt man das nicht solange man drin steckt. Aber seht selbst. 😊 Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren   Kennt ihr das auch, dass ihr euch verrennt und erst hinterher wird euch das bewusst? Dieses komische, fast schon absurde Gefühl? Wie ist es euch ergangen? Wir hoffen ihr seid gut und gesund durch die Zeit gekommen.

Lagerfeuer an der Hunte

What A Difference A Day Makes

Fast neun Monate schien die Normalität unendlich weit weg. Vor neun Monaten waren wir auch das letzte Mal auf unserem Platz an der Hunte. Nun konnten wir wieder hin und sind natürlich direkt los. 24 Stunden reichten aus, um unsere Zuversicht deutlich zu steigern und unsere Akkus aufzuladen. Wir hatten die Befürchtung, der Weg unsere Akkus wieder aufzuladen, würde ein sehr, sehr langer Weg werden. Es hatte sich in den vergangenen Monaten so ein zäher Blues in unseren Alltag eingeschlichen. Zu viele Stunden auf dem Sofa, zu viele Stunden in Videokonferenzen vor dem Rechner anstatt von Angesicht zu Angesicht. Einfach zu viele Monate Zuhause ohne persönliche Kontakte oder kurz: Ohne Normalität wie wir sie alle bisher kannten und schätzten. Dass 24 Stunden ausreichen würden, um eine ganz andere Stimmungslage hervorzuzaubern, das hat uns mächtig überrascht. Wie? Darum geht es in unserem Video. Mit dabei: Unser neues Boot, eine neue kleine Feuerschale und natürlich die Hunte! Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren   Es war …