Uncategorized, Unterwegs
Kommentare 7

Spontane Tour durch unser Herbstlager (uncut)

Wir stehen vor unserem Herbstcamp (Abend)

Wir nehmen euch heute mit auf eine spontane Tour durch unser Herbstlager an der Hunte. Kommt gerne mit – wir freuen uns! 😊

Da es die kommenden Tage durchgehend regnen und stürmen soll, mussten wir heute unser Camp „wetterfest“ machen. Ich (Giuls) hab einfach mal spontan die Kamera angemacht und Markus dabei gefilmt – dabei ist dieses Video entstanden – es ist nicht geschnitten! 😊 Übrigens, Markus hat versucht möglichst viele von euren Fragen zu allen möglichen Themen spontan zu beantworten (z.B. Wieso liegt immer ein Hammer bei euch im Lager? Wieso stecken da Heringe im Boden? Wo geht ihr an der Hunte eigentlich auf Toilette? Wie sieht das mit dem Duschen aus? Und bekommt ihr überhaupt euer ganzes Equipment mit?).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Herausgekommen ist quasi eine „Roomtour“ durch unser Herbstcamp. Ihr seht alles: Vom Vorzelt, Lagerplatz (Feuerstelle), Oztent bis hin zu unserem Kofferraum und der Rückbank.

Also, begleitet uns in der Dämmerung durch unser Herbstcamp – los geht’s! ♥️

Seid ihr jetzt bei diesen Temperaturen auch noch unterwegs?

7 Kommentare

  1. Björn Krüger-Schalles sagt

    Grüße aktuell vom Harz Hideaway Wald- und Naturcampingplatz nordöstlich von Osterode. Haben die Heizung kuschelig an und sitzen im Eriba “Brechtel” . Gerade vom netten Nico, der hier das Restaurant Besenkammer” und den Campingplatz betreibt, zwei Portionen Grünkohl mit Pinkel und Kassler “ to go” abgeholt und geschlemmt.
    Wetter könnte besser , aber sind doch sehr zufrieden. Mal vier Tage fast schon Winter Camping testen. Schnee ist in Erwartung. Morgen Quedlinburg besuchen und … etc. . Feuerküche geplant, je nach Niederschlagssituation.
    Also unsere Saison läuft auch noch.
    Grüße an die Hunte und gerne weiter so mit den “ Roomtours” bzw Endlos-Einstellungen-Vlog.
    Hat uns auch gut gefallen.
    Grüße “Insta’s” : touring_by_brechtel und bjoernrolf

    • Giulia & Markus sagt

      Moin zusammen,
      hört sich sehr gemütlich an. 👍
      Wir drücken die Daumen, dass es mit der Feuerküche etwas wird.
      Falls ihr noch nicht drauf gestoßen seid, hier zwei Tipps:

      Kloster Walkenried – sehr surreale Klosterruiene, könnte so aus einem Fantasiefilm sein

      Die Whiskydestille Hercynian Distilling Co. (ehemals Glen Els -) in Zorge, uns gefiel die Führung mega gut.

      Danke für euer Feedback. 😊

      Viele Grüße
      Giuls & Markus

      • Björn Krüger-Schalles sagt

        Dankeschön für die Rückmeldung 🎅🏻
        ❄️❄️❄️ Ist nun da. Es wird noch gemütlicher👍✨💫❄️🙋🏼‍♂️🙋‍♀️

  2. Yvonne sagt

    Hallöchen Ihr Zwei!!!
    Wie macht Ihr das mit dem Packen am Ende von Eurem Aufenthalt an der Hunte, wenn alles nass ist? Im Herbst ist ein Zelt doch nie so 100% trocken und die vielen anderen Sachen genauso… wie und wo trocknet Ihr zu Hause nach, damit nichts schimmelt vor dem Verstauen?
    Liebe Grüße,
    Yvonne
    PS:
    Würde mich wahnsinnig freuen von euch zu hören… Ihr habt bestimmt einen guten Tipp für mich zu obigem Thema. Damit hatte ich im September (unser Canvas-Zelt ist quasi auf einer französischen Atlantikinsel davongeschwommen) nähmlich sehr viel Stress….

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Yvonne,
      also, sagen wir mal so: Wenn nass, dann nass… 😉 Wir versuchen natürlich das so abzupassen, dass alles trocken ist. Sollte das Wetter das nicht zulassen, dann wird so abgebaut, dass wir möglichst viel trocken bekommen. Z.B. Töpfe, Feuerküche etc. alles im Vorzelt abgetrocknen und dann verstauen und zuletzt das Vorzelt abbauen. Zelte so gut es geht abtrocknen und dann Zuhause endgültig trocknen (z.B. im Heizungskeller). Im „schlimmsten“ Fall wieder aufbauen sobald es trocken ist. Ist dann lästig, aber es geht und gehört für uns dazu.😅
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

    • Giulia & Markus sagt

      Gute Fahrt! 🙂 Wie war es in Griechenland? Wir überlegen ja noch welches Ziel wir im Januar ansteuern in wärmeren Gefilden. 🙂

      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.