Küche & Co., Rezepte
Kommentare 12

Weihnachten & Camping | Ministollen im Omnia

omnia-giuls-stollen

Zur Weihnachtszeit gehört für uns ein leckerer Stollen einfach dazu. Vor einigen Jahren haben wir Ministollen für uns entdeckt – die eignen sich nämlich hervorragend zum Naschen! Bislang dachten wir, dass Stollenrezepte recht aufwendig sind und man unglaublich viele Zutaten braucht. Nun haben wir endlich ein einfaches, leckeres und schnelles Rezept kreiert, welches sich auch perfekt von unterwegs im Omnia backen lässt und das versüßt uns die Weihnachtszeit gleich doppelt und euch hoffentlich auch!

Ministollen – perfekt für unterwegs, als Geschenk, am Nachmittag zum Kaffee oder Tee und auch auf dem Weihnachtsteller. Wobei, eigentlich schmecken unsere Ministollen immer!
Klar, man kann sie natürlich auch kaufen, aber da weiß man oft nicht was drin ist. Die Stollen sind kinderleicht in der Herstellung und schon nach einer halben Stunde komplett fertig! Es gibt also keine Ausreden! 😉
Zum Schluss bleibt nur zu sagen: Testet unbedingt dieses Rezept – vor allem, wenn die Weihnachtsbäckerei in diesem Jahr schnell gehen soll! 🙂

Rezept

Zutaten 

  • 100g Butter
  • 150g Quark 
  • 300g Weizenmehl
  • 1 Päckchen (Weinstein-)Backpulver 
  • 70g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g gehackte Mandeln
  • 100g Rosinen oder Cranberries
  • 50g Orangeat
  • 1/2 TL Zimt
  • 3-4 EL (ca. 4cl) Amaretto
  • Nach Belieben: Puderzucker zum Bestäuben

++ Ihr könnt den Vanillezucker selbstverständlich auch durch eine frische Vanilleschote und etwas mehr Zucker ersetzen! ++ 

Zubereitung

Schritt 1
Als erstes gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel. Achtet darauf, dass ihr das Backpulver mit dem Mehl vermischt – dann geht der Teig später besser auf. Nun verknetet ihr alles zu einem glatten Teig.

Schritt 2
Jetzt formt ihr mit den Händen kleine Stollen und legt sie mit genügend Abstand in die Silikonform des Omnias.

Mini-Stollenkonfekt Omnia

Lasst die Ministollen nun 5 Minuten auf höchster Stufe und anschließend 10-14 Minuten auf kleiner Stufe backen.

++ Achtung: Die Stollen sollten beim Herausnehmen noch etwas weich sein, da sie noch Nachhärten. Sofern ihr weiche Stollen mögt, lasst sie auf keinen Fall länger als 10 Minuten im Omnia. Da jeder Gasherd unterschiedlich stark ist, tastet euch einfach an die für euch perfekte Konsistenz der Stollen heran – gutes Gelingen! ++

Schritt 3
Wenn ihr mögt, dann könnt ihr die Ministollen nun mit Puderzucker bestäuben und probiert am besten noch einen warmen Stollen! Fertig! 🙂

Fertig! 🙂 Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Hier noch unser Video zur Weihnachtsbäckerei:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

12 Kommentare

  1. Marka Morgenstern sagt

    in 12 Tagen und 6 Monaten ist Weihnachten
    Hallo ihr Lieben, da gilt es doch, sich rechtzeitig vorzubereiten 🙂
    also habe ich heute eure Ministollen ausprobiert, in der heimischen Küche.
    aus den angegebenen Zutaten habe ich 12 Minis geformt und bei 180° Ober/Unterhitze erst 10 Minuten und anschließend bei 200° weitere 10 Minuten gebacken sowie noch einen Moment im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen.
    sind super geworden und schmecken auch bei 22° Sommertemperatur im eigenen Garten!
    liebe Grüße von der sonnigen Nordseeküste

  2. Conny sagt

    Ciao Giulia und Markus,

    ich habe mir gedacht als du die kleinen Stollen in die Silikonform gelegt hast. Könnte man nicht das Gitter obenauflegen und eine zweite Lage kleine Stollen auf das Gitter legen. So würde sich die Backzeit für alle zusammen halbieren.
    Bei unserer nächsten Tour werde ich es auf jeden Fall ausprobieren.
    Weiter so mit euren unterhaltsamen Videos.

    Liebe Grüsse aus Münster
    Conny W.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Conny,
      hm, das ist eine gute Idee! Wir sind gespannt, ob sie funktioniert. Sag gerne mal bescheid. 🙂
      Machen wir und wir freuen uns, dass dir unsere Videos gefallen. 🙂
      Liebe Grüße nach Münster
      Giulia & Markus

  3. Hallo Giulia,

    ein tolles Rezept, das ich nun zum zweiten Mal daheim gebacken habe. Mein Segelboot Shadow steht mitsamt dem Omnia-Ofen im Winterlager.

    @ Nicole: Bei Ober-/Unterhitze und 175 Grad Celsius sind Giulias Stollen in meinem Ofen gelungen.

    Viele Grüße,
    Kerstin

  4. Hallo Guilia,

    super Rezept! Ich habe es gestern nachgemacht und in jeden Stollen eine Kugel Marzipanrohmasse gegeben. Insgesamt 80 g Marzipanrohmasse bei Deinen 300 g Mehl.

    Hallo Nicole,

    ich habe die Stollen im Backofen erst 12 Minuten bei 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze gebacken. Sie wurden dann außen braun und knusprig. Danach habe ich die Temparatur auf 150 Grad reduziert und weitere 10 Minuten gebacken. Allerdings waren die Stollen bei mir so groß wie „Rosinenbrötchen“. Mein nächster Versuch wäre bei 175 Grad Ofentemperatur.

    Gruß,
    Kerstin

  5. Andre sagt

    Hallo Ihr 2,

    schnell gemacht und super lecker die Ministollen, auch wenn ich diese nicht in unserem PAN sondern im Backofen gemacht habe. 😉

    Macht weiter so! Macht Spaß Euch zu folgen.

    Viele Grüße aus Duisburg,

    Andre

  6. Clarissa sagt

    Hi Giulia, hi Markus!
    Mmh, die sehen aber lecker aus. Rezept direkt gespeichert, auch wenn wir über Weihnachten mal zu Hause bleiben… Bei euch sieht es sehr schön weihnachtlich aus 🙂 ich mag das auch sehr gerne. Wir haben heute die letzte Lichterkette ans Haus gemacht… da kommt so langsam Weihnachtsstimmung auf 😉
    Habt es schön.

    Clarissa, Markus, Greta und Ida

  7. Nicole sagt

    Liebe Giulia,
    hast du bitte auch Temperatur und Backzeit für Leute (noch) ohne Omnia, sondern mit Backofen in der heimischen Küche? Euer Video hat so richtig „Appetit“ auf das Backen gemacht!!

    Vielen Dank im Voraus und euch weiter eine lustige Vorweihnachtszeit!!
    Wir backen übrigens gerade Pfeffernüsse… Mmmmh!!

    Euch beiden übrigens endlich mal viiiielen Dank für eure tollen Videos. Ich schaue sie schon lange, bekomme immer gute Laune davon und super Anregungen für die Ausstattung unseres Campers, für Ausflüge in die Umgebung (auch über die freundlichen Kommentare zu euren Videos)…
    Zum vorletzten Video: hören sich gut an, eure Pläne für die kommenden Videos! Bin dabei!!

    Liebe Grüße, Nicole
    (Sind zu zweit übrigens Frühjahr bis Herbst im Bulli T4 unterwegs.)

  8. Frank Reiche sagt

    Hallo ihr zwei Lieben.

    Ein tolles Rezept, ein tolles weihnachtliches Video. Vielen Dank dafür.

    Aber ich möchte euch generell einfach Danke sagen. Danke für die tollen Themen welche in euren Videos zu sehen sind.

    Wir sind im Dachzelt unterwegs, also soweit es die Zeit und Temperaturen zulassen. Aber ich habe echt schon einige nützliche kleine Helfer dazu gewonnen.

    Und wenn der Weihnachtsmann daran denkt, dann liegt der Omnia mit unter dem Weihnachtsbaum 🤗.

    Ich freue mich stets über eure Videos und wenn sie da sind sind sie da. Es ist völlig ok keinen „Rhythmus“ einhalten zu müssen.

    Also seid herzlich aus Leipzig gegrüßt und habt eine tolle Weihnachtszeit

    Frank (mit Uli und dem kleinen Mats (5))

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Frank (und Uli & Mats),

      danke für dein Feedback – das freut uns mega! 🙂

      Dachzelt finden wir auch richtig cool! Wir sind in der Dachzeltnomadengruppe bei Facebook. Kennst du die? Ggf. kommt auf unser nächstes Auto auch eins… – für die Stellen wo der Puck nicht hinkann. Mals sehen. 🙂

      Da drücken wir die Daumen, dass der Weihnachtsmann einen guten Job macht! 😉

      Liebe Grüße nach Leipzig (da sind wir nächste Woche im Gewandhaus beim Thomanerchor 🤗)

      Giuls & Markus

      • Angelika Neef sagt

        Liebe Giuls & Markus,

        hier ist noch eine Dachzeltnomadin, die sonst still & leise und voller Freude eure Videos genießt :))) Euch Beiden ganz lieben Dank für die tollen Videos und Anregungen die Ihr auf Lager habt … bitte weiter so ! So und nun kommt der Omnia zur Weihnachtsbäckerei zum Einsatz 🙂 Genießt die Weihnachtszeit im Puck und vielleicht sieht man sich ja mal bei einem Dachzeltnomaden-Treffen.

        Liebe Grüße aus Stuttgart

        Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.