Ausrüstung, Küche & Co., start
Kommentare 25

Leicht, praktisch, gut… | Edelstahlgeschirr für unterwegs?

edelstahl-geschirr-tipps

Wir haben in unserer Campingküche von Melamin- auf Edelstahlgeschirr umgestellt. Das hat vor allem praktische Gründe und wir möchten die Vorteile nicht mehr missen. Dazu gehören z.B. die Vielseitigkeit und dass es eine Möglichkeit gibt, sie mit passenden Deckeln leicht zu verschließen.

Alle Tipps & Tricks im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Den Puck (das ist unser Wohnwagen – das Modell heißt so) hatten wir damals inklusive einiger Ausrüstung von Marcel übernommen. Darunter auch Campinggeschirr aus Melamin und durchsichtige Gläser aus Kunststoff. Am Anfang haben wir das auch durchaus genutzt. Irgendwie sind wir aber mit dem Plastikgefühl und der Haptik nie richtig warm geworden. Bei den Gläsern kam erschwerend hinzu, dass sie sehr schnell unschön milchig wurden und zusehends verkratzten.

Mit zwei Bechern aus Edelstahl fing alles an

Also haben wir in unserer Ausrüstung aus unserer Trekkingzeit gekramt und zwei Edelstahlbecher in den Puck geholt. So fing es an mit dem Edelstahl…
Es folgten zwei Edelstahlteller aus eben jener Zeit.

Spieglein, Spieglein in der Hand wo ist der schönste Wohnwagen im ganzen Land?

Spieglein, Spieglein in der Hand wo ist der schönste Wohnwagen im ganzen Land?

Eine komplette Umstellung auf Edelstahl hatten wir bislang nicht in Betracht gezogen, da wir immer dachten: Ach, das ist viel zu schwer! Bis wir zufällig mal etwas in einem Becher abgewogen haben und feststellten: Der Becher ist nicht schwerer, als das Glas aus Kunststoff. Bei den Tellern war es genauso.

Also auf die Suche gemacht und dann alles ausgetauscht. Im Vergleich tut sich das gewichtstechnisch nichts bzw. nur im einstelligem Gramm-Bereich. Das eine Teil ist ein paar Gramm leichter, das andere ein paar Gramm schwerer. In Summe völlig okay! Für uns ist das Gewicht durchaus ein wichtiger Punkt, da wir beim Puck nur 150kg Zuladung haben.

Die Vorteile aus unserer Sicht:

  • stabil und dabei nicht schwer
  • leicht zu reinigen
  • feuerfest
  • gut stapelbar
  • geschmacksneutral
  • haltbar
  • leicht verschließbar
  • mit einer Griffzange kombinierbar

Für uns gibt es nur einen nennenswerten Nachteil: Edelstahl leitet Wärme sehr gut und wird somit bei entsprechender „Befüllung“ schnell heiß. Bei den Tassen ist das kein Problem, denn die haben ja Griffe. Die Teller und Schalen hingegen stehen bei uns meist sowieso auf dem Tisch oder es kommt – z.B. am Lagerfeuer – ein Brettchen drunter. Ist auch stabiler. 😉 Alternativ tut es auch ein Handtuch oder ein Stück Leder. Mittlerweile haben wir uns zusätzlich auch noch zwei Bowls mit einem Griff an der Seite zugelegt.

Edelstahl Bowls mit Griff - praktisch

Edelstahl Bowls mit Griff – praktisch

Für Manche ist es optisch vielleicht etwas zu „kühl“. Gerade im Vergleich zu Kunstoff in Ton- oder Holzoptik ist das nicht von der Hand zu weisen. Wir lieben es allerdings, wenn Gegenstände praktisch und dabei für mehrere Funktionen nutzbar sind. Das macht sie für uns auf eine Art und Weise schön. Und wenn dann eine Schale mit frischem Obst gefüllt ist und auf einem Holzbrett der Käse mit einem schönen Messer liegt – ja, dann ist auch für’s Auge (also, zumindest für unseres) alles prima! 🙂

Edelstahltasse, auch als Messbecher zu verwenden

Edelstahltasse, auch als Messbecher zu verwenden

Leicht verschließbar

Giuls hat mega praktische Silikondeckel entdeckt. Damit kann man Teller (seht ihr im Video) oder auch Tassen und Becher dicht verschließen. Das ist nicht nur für den Fall, dass mal etwas überbleibt, praktisch, sondern es schützt auch vor ungebeten Insekten wie z.B. Wespen im Sommer. Die Deckel verschließen auch prima Dosen oder z.B. 0,5 L Joghurt-Becher. Das ist insbesondere für angebrochene Joghurtbecher im Kühlschrank während der Fahrt mega praktisch!

Griffzange

Bei unserem Trangia Sturmkocher war eine Griffzange mit dabei. Damit lassen sich alle Edelstahlteile von unserem Geschirr prima packen und sicher hochheben. Mal eben auf einer Flame etwas aufwärmen oder einen Tee kochen – kein Problem! Funktioniert übrigens auch prima beim Omnia. 🙂

 

Soweit hier in aller „Kürze“ – ausführlich seht alles im Video.

Falls ihr euch auch für Edelstahl interessiert, schaut einfach mal auf den gängigen Seiten nach – dort gibt es eine große Auswahl. Auch bei guten Outdoor-Ausrüstern gibt es tolle Edelstahlsachen zu entdecken. Wir haben unsere Sets (je ein Teller, eine Schüssel und ein Becher) seinerzeit bei Ikea gekauft (Frekvens). Aktuell gibt es das Set leider nicht mehr. Ihr findet aber viele gute Alternativen, z.B. auch bei den großen Camping-Ausrüstern.

Links zu den Produkten, die wir benutzen:

Becher* >>

Tassen >>

Teller tief* >>

Zange vom Trangia* >>

Bowl mit Griff groß* >>

Bowl mit Griff klein* >>

Deckel „wabbelig“* >>

Deckel fest 4 Stck. (inkl. 2 Pfotendeckel)* >>

Deckel „fest“ (der auf der Tasse) – wir haben unsere von Rewe (gibt es leider nicht online)

Was nutzt ihr als Geschirr unterwegs? Habt ihr noch Tipps & Tricks?

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Amazon. Der Preis bleibt für euch gleich, wir erhalten dadurch allerdings eine Provision von Amazon. Wir haben uns bislang schwer getan mit den Affiliate-Links, aber ganz viele von euch haben uns geschrieben und gesagt: Ob das Geld jetzt komplett bei Amazon landet oder wenigstens ein kleiner Teil bei euch… Hatten wir so noch nicht gesehen – aber stimmt. 😉
Unverändert:
Wie immer haben wir alle Produkte selber gekauft und bezahlt. 🙂

25 Kommentare

  1. Frank sagt

    Hallo,
    zu erst möchte ich mich bei euch bedanken für die Mühe, die ihr euch macht so viele Infos zu teilen. Ihr habt komischer weise häufig die gleichen Themen, wie wir 🙂 da fühlt man sich gleich verbunden, obwohl ich das Thema ja schon in uns auswendig kenne, schaue ich mir die Videos gerne an, den ihr habt eine sehr sympathische Art die Dinge vorzustellen und vielleicht erzählt ihr mir ja doch noch was Neues. Ein Video hat mich einen SKOTTI gekostet 🙂 ..aber nicht lang….
    Ich würde euch raten euch genauer über Bambus Geschirr zu informieren, im Grunde ist es nämlich auch Melamin, nur mit einem Bambusanteil. Wir sind davon ab, wir waren begeister von der Habtik, aber enttäuscht von der Stabilität, ein Sturz und es war zerbrochen. Und warme Lebensmittel packt man lieber nicht hinein. https://www.youtube.com/watch?v=dk2eh7daBBc
    Sehr gute Töpfe gibt es übrigens von Trangia die nennen sich Duossal und vereinen die guten Eigenschaften von Alu + Edelstahl in einen Topf (Edelstahl sehr robust, leicht zu reinigen es entsteht aber häufig ein hotspot am Boden, wo alles anbrennt.)

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Frank,
      dankeschön, das freut uns mega! 🙂
      Das war auch ein Grund, warum wir direkt auf Edelstahl umgestellt haben.
      Die sind echt gut. Wir kennen sie von unserem Trangia Sturmkocher, den haben wir in genau dieser Ausführung. 👍
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  2. Robert sagt

    Moin ihr beiden. Vielen Dank für die vielen tollen und inspirierenden Videos. Und für die Nennung unseres Credos… Haben ist besser als brauchen… Habe gelesen dass eventuell noch ein Messervideo kommt. nun nagt die Neugier an mir und ich würde zu gern wissen was für ein Messer Giuls da auf dem Videothumbnail in der Hand hält. Wenn ihr das vorab schon verraten wollt habt ihr mir das Wochenende versüßt… Danke und macht weiter so.. 😊

  3. Andrea sagt

    Hallo ihr lieben,

    Ich schaue euch sehr gerne zu. Es gibt immer wieder tolle Sachen zu entdecken. Euer Edelstahl Geschirr ist mega. Ich werde das wohl auch zu meinem Geschirr machen. Ganz zu schweigen von den Windmühlen Messern. Ich habe schon angefangen diese zu kaufen. Was benutzt ihr noch für Messer?
    Ich wünsche euch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Andrea

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Andrea,
      das freut uns! 🙂 Puh, da machen wir wohl mal ein Video über Messer? 😉
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  4. G. Maria van Lier sagt

    Hallo, ich schaue gerne eure Videos. Ich habe seit fast 20 Jahren einen Eriba Familia GT320. Das sind echt tolle Wohnwagen mit einer super Qualität. Doch nun meine Frage zum Edelstahlgeschirr. Bei der Vorstellung auf dem Material etwas zu schneiden habe ich Bedenken, dass so unschöne Geräusche entstehen. Ich denke da an quietschende Tafelkreide.
    Mögt ihr was über die Geräuschentwicklung schreiben. Vielleicht ne etwas absurde Frage.
    Nette Touring-Grüße von Maria

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Maria,
      das freut uns sehr zu lesen! 😊 Die Geräusche sind absolut erträglich – also wir hören da fast gar nichts. Es schabt vielleicht etwas, aber es quietscht nichts.
      Liebe Grüße und schöne Touren
      Giuls & Markus

  5. Lena & Stefan sagt

    Hey ihr zwei.
    Wir schauen Eure Videos sehr gerne und freuen uns das es euch gut geht.
    Seit letztem Jahr campen wir mit unserem VW Bus (kein Umbau, nur Multivan mit Schlafbank) so halb amateurhaft mit Freunden, die einen Wohnwagen haben.
    Aber zumindest das ganze Equipment soll dann passen. Viele Anregungen von Euch haben wir übernommen oder sie haben uns auf jeden Fall ne gute Idee gebracht.
    Die Umstellung auf Edelstahl ist ne super Idee, wir haben nicht so das Gewichtsproblem (nur manchmal ein Platzproblem), haben aber aus gewissen Gründen auch schon einige Plastikelemente durch Emaille und Titan getauscht.
    Was uns noch interessieren würde, wozu ihr leider keinen Link eingestellt habt, sind die „Müslischalen“! Habt ihr dazu noch nen Link?
    Schöne Grüße, Lena und Stefan.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin ihr Beiden,
      ach, schön – da freuen wir uns! 😊
      Die Müslischalen waren in einem Dreierset aus Teller, Becher und eben Schale vom schwedischen Möbelhaus (das Set hieß Frekvens). Aktuell gibt es das leider nicht mehr. Bei Outdoorläden oder auch den Campingausrüstern gibt es aber auch Schalen aus Edelstahl. Link haben wir insofern nicht, da wir nur Dinge empfehlen möchten und können, die wir selber im Einsatz haben.
      Viel Saß auf euren Touren mit dem Multivan und vielleicht trifft man sich ja unterwegs
      Giuls & Markus

  6. Gabriele Helmrich sagt

    Hallo Ihr Zwei,
    schön, wieder von Euch zu hören…wir hatten irgendwann auch genug von Plastiktellern und -gläsern, deshalb haben wir uns entschieden, wieder von echtem Porzellan und mit richtigen Gläsern zu speisen…allerdings ist das Zeug echt schwer und Eure Edelstahlteller haben es uns angetan…nun haben wir eure schönen BBQ-Teller mit Griff bestellt und ich hoffe, wir können diese in 2 Wochen in Triefenstein einweihen…ja, juhuuu es geht wieder los, zwar nur hier in Bayern, aber immerhin.
    Unsere Renovierung im Bailey ist fast abgeschlossen und jetzt können wir mit Fug und Recht sagen, der gehört uns, waren wir doch wirklich in jeder Ecke.
    Was uns aber noch mehr interessiert: ihr werdet Hundebesitzer? Wann und welche Rasse? Einen Welpen?
    Haltet uns auf dem Laufenden!

    Liebe Grüße
    Gabi und Fred

    • Giulia & Markus sagt

      Moin zusammen,
      da drücken wir euch die Daumen, dass das klappt! Bei uns geht es jetzt auch vorsichtig wieder los, heißt: Wir fahren für ein paar Tage zu unserem Platz an der Hunte.
      Haha, wenn man einmal abfängt, dann kommt immer eins zum anderen…
      Jaaa! Da steht noch nichts fest. Aber die Entscheidung ist gefallen – es braucht wieder einen Hund. 🙂
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  7. Hallo Ihr Beiden,
    ich sehe mir immer gerne Eure Videos an.
    Einfach toll und sehr sympathisch. Herzlichen Dank für eure Mühe. Ich bin seit über 30 Jahren mit Zelt. Rucksack und Fahrrad unterwegs.
    Seit Jahren aber im umgebauten Defender.
    Früher mit Aluminium, aber das ist nicht das geeignete Material. Geruch und Geschmack der Speisen ist doch ein großer Unterschied zu Edelstahl. Ich habe als Kochgeschirr die einmaligen Töpfe von Sigg, innen Edelstahl und außen Aluminium in schwarz. Die gab es vor langer Zeit in verschiedenen Sets. Ein Set wurde mir vor Jahren an der Kurischen Nehrung vom Rad weg geklaut. Es hat ein Jahr gedauert Ersatz zu beschaffen. Denn wer sowas hat, verkauft es nicht mehr – das hält ein Laben lang. Im Auto setze ich aber wieder auf Porzellan, bzw. Steingut. Da geht einfach nichts drüber. Aber jeder wie er möchte. Und wem Essen nicht nur reine Nahrungsaufnahme ist, der wird solche Unterschiede schätzen.
    Alles Gute weiterhin.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Carolus,
      hach, dankeschön. Das freut uns!
      Defender… 😍
      Ja, Steingut etc. – das ist nochmal ein Unterschied. ABER: Giuls kocht udn backt so gut, da fällt der Abzug in der B-Note wegen des Edelstahls nicht ins Gewicht! 😂😉
      Danke, dir auch alles Gute und vielleicht trifft man sich ja bald wieder unterwegs.
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  8. Denke auch das Edelstahl (hab vieles aus Edelstahl im Touring) die aus meiner Sicht der sinnvollste Kompromiss zwischenGewicht, Preis und Stabilität und Haptigkeit ist. Hab einen Titanteller (extrem teuer), kleinere Titantöpfe, dazu aber auch Alutöpfe und Edelstahltöpfe (Trekking/Campingformat). Meine Becher sind hier, neben den Edelstahlbecher, aus einfachen Kunststoff, sind Festivalbecher – hat natürlich Flair. Wo ich ein wenig mit hadere ist tatsächlich die Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl bei dem Tellern…

    • Giulia & Markus sagt

      Ja, das mit der Wärmeleitfähigkeit ist ein Nachteil, wie gesagt wir behelfen uns da mit einem Holzbrettchen oder einem Handtuch, sofern wir nicht an einem Tisch sitzen. 👍😊

      • Hatte ich schonmal erwähnt gehabt, als flexible Tischunterlage funktionieren auch die Finördela Schneideunterlagen von Ikea. Hab mir aber jetzt auch diesen Topfzange geholt, damit sollte es dann schlussendlich in allen Lebenslangen zu handeln sein.

    • Noch ein Wort zum Bambus: ich hatte da ein wenig ausprobiert: eine Kanne aus Bambus und Tassen aus Bambus… der Nachteil ist, es muss ja eine Masse die aus den Fasern ein stabiles Gefäß bildet, verwendet werden, ein Polymere bzw Kunststoff, Kleber etc. und das kann ein Problem dastellen… auch hatte die Kanne Verfärbungen vom Inhalt (Tee) bekommen… damit fällt bei mir Bambus definitiv raus.

  9. Oliver sagt

    Vielen Lieben Dank für den Artikel!
    Nur CAMPINGBECHER MH150 EDELSTAHL 0,4 LITER für 399,- € finde ich dann doch etwas happig. *lächel*
    Wir lieben eure Videos und eure Art.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Oliver,
      😂 Nee, das meint 3,99 Euro. 😅
      Hach, das freut uns mega! 👍👋
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

    • IIch benutze in der Küche und beim Camping seit 40 JJahren (fast) ausschließlich Edelstahl. Nach und nach gekauft, also dann nich so teuer. Außerdem kein Vergang…hält ewig.
      .

  10. Cazi sagt

    Ihr Lieben, vielen Dank für eure informativen Videos! Ich muss gestehen, ein Sonntagmorgen ohne euch fühlt sich nicht so richtig an😄…Wir haben uns auch von Melamin verabschiedet, es ist ab einer gewissen Temperatur gesundheitsschädlich und fühlt sich von der Haptik auch nicht gut an. Jetzt kommen wir mit dem weißen Glasgeschirr vom schwedischen Möbelhaus gut klar. Es ist sehr stabil und sieht gut aus. Einziger Nachteil ist das etwas höhere Gewicht, aber den Luxus gönnen wir uns.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin zusammen,
      gerne und das freut uns riesig, dass sie euch gefallen!
      Ja, wenn man über Zuladung nicht so nachdenken muss… – das hat schon Vorteile. 👍😊
      Liebe Grüße und vielleicht sieht man sich demnächst wieder unterwegs
      Giuls & Markus

  11. Sanne sagt

    Hallo
    Für die anderen Deckel einfach
    bei Am…… Tierfutterdeckel
    eingeben. Da kommt dann eine
    große Auswahl auch ohne Tatzen.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Sanne,
      das machen wir. Haben ja ggf. im Laufe des Jahres „Eigenbedarf“ 😉
      Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

      • Sanne sagt

        Ich hatte das so verstanden,
        dass das euer offenes Geheimnis
        noch ist.😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.