Unterwegs
Kommentare 5

Wintercamping? Auf jeden Fall!

Camping im Winter? Macht das Spaß? Oha ja und wie!

Der Winter ist viel zu schön, um nicht zu campen. Allein der Ausblick auf schneebedeckte Berge zum Beispiel…

Wir lieben solche Tage, an denen es draußen knackig kalt ist und wir uns gemütlich im Puck einmuckeln. Dazu ein gutes Buch, ein Tasse Tee oder kochen in der Außenküche – Herz was willst du mehr?!

In den Videos zeigen wir euch, welche Vorbereitungen wir treffen und haben ein paar nützliche Tipps fürs Wintercamping parat. Ferner gibt`s Antworten auf Fragen wie:

  • Kann die Gasheizung an bleiben, während man weg ist?
  • Abdeckungen für Lüftungsschlitze vom Kühlschrank?
  • Warum sollte der Kamin mit zwei Handgriffen verlängert werden?
  • und und und 😉

Also, wenn ihr Bock auf Wintercamping habt und nicht bis zum Frühjahr warten möchtet mit der nächsten Tour – los geht`s! 🙂

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Habt ihr Anregungen und Tipps für uns? Haben wir etwas vergessen? Schreibt es gerne in die Kommentare – wir freuen uns wie immer auf den Austausch mit euch!

Wir wünschen euch einen tollen Winter!

5 Kommentare

  1. Joscho sagt

    Moin,
    wir sind schon vielfach in Skandinavien mit Tourings unterwegs gewesen. Auch in nicht mehr ganz so warmen Jahreszeiten. Dabei hatten wir immer ein Problem mit der Gasversorgung, wenn längere Zeit geheizt werden mußte. Deutsche Flaschen werden i.d.R. nicht nachgefüllt und tauschen geht auch nicht. Wie habt Ihr das bei 3 Winterwochen geschafft, mit den beiden kleinen 5kg Gasflaschen, die nur in den Flaschenkasten des Tourings passen, auszukommen? Unsere Faustformel für Winterbetrieb ist: 3kg Gas pro Tag mit durchgängig 20°C Innenraumtemperatur und etwas Kochen.

    Bleibt weiterhin fröhlich und gesund !
    Und erfreut uns alle auch weiterhin mit neuen Videos 🙂

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Joscho,
      ja, das ist ein Thema. Wir kommen im Puck mit 5Kg 3 Tage aus ink. Heizen (24 Stunden am Tag) und kochen. Wir haben Händler gefunden, die auch deutsche Flaschen nachfüllen (Adapter hatten wir dabei, brauchten wir aber meist nicht, da schon vorhanden vor Ort). Und es gibt auch einen Adpater, um z.B schwedische Flaschen anzuschließen.

      Dankeschön, ihr auch!

      Machen wir. 😊👍👋

      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

      • Joachim Scholz sagt

        Vielen Dank für die flotte Antwort !
        Dass Ihr Händler gefunden habt, die mit deutschen Flaschen etwas anfangen können, ist prima …. aber wie und wo habt Ihr die aufgetrieben und wie waren Eure Erfahrungen mit ihnen beim Nachfüllen der Flaschen ?

        • Giulia & Markus sagt

          Wir haben im Netz nach Händlern gesucht und sind einfach hingefahren. Durchweg positive Erfahrungen, sehr freundliche und lösungsorientierte Menschen. 👍😊

  2. Andreas sagt

    Ok, ihr habt es geschafft. Ab dem 25ten ( also morgen) sind wir mit unserem WoWa in Südtirol 😂 . Viele Grüße !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.