Ausrüstung
Kommentare 5

Kochen ohne Gas | Das hat uns überrascht

Giuls und Markus mit Benzinkocher und Gaskartiuschen vorm Puck

Wir lieben unsere Außenküche und nutzen sie oft und gerne. Gaskartuschenkocher gehören bei uns zur Grundausstattung. Sei es der Iwatani oder auch der Trangia Sturmkocher. Zusammen einfach großartig und sehr flexibel! ABER…

Außenküche mit Iwatani & Trangia Sturmkocher

Außenküche mit Iwatani & Trangia Sturmkocher

3 Monate mit Gaskartuschen ist teuer

Wir sind jetzt seit drei Monaten unterwegs und da kommt im Hochsommer schon einiges an „Kocherei“ in unserer Außenküche zusammen und somit eben auch an Kartuschen. Die sind bei uns in Deutschland schon nicht wirklich günstig, in der Schweiz sind sie allerdings TEUER! So zwischen 8,60 CHF und 12 CHF (Schweizer Franken steht gerade ca. 1 zu 1 zum Euro). Also im Schnitt 10 Euro für eine Kartusche.

Kocher mit Gaskartusche

Kocher mit Gaskartusche

Eine Alternative musste her

Da haben wir gedacht – das muss auch anders gehen. Und zwar schnell. 😉 Ich (Markus) hatte früher mal einen Benzinkocher von Coleman und hatte den – warum auch immer – als sehr kompliziert und stinkend abgespeichert. Das habe ich nochmal hinterfragt (Gott sei Dank!) und Giuls vorgeschlagen, es noch einmal mit einem Benzinkocher zu versuchen. Gesagt, getan!

Unser neuer Benzinkocher

Unser neuer Benzinkocher

Nach einer Woche intensiver Nutzung können wir schon mal sagen: Wir sind sehr zufrieden! Langzeittest folgt. Was wir schon sagen können: Es riecht überhaupt nicht, ist nicht kompliziert und bequem zu benutzen. Abenteuerfeeling gratis inklusive!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Verbrauch

Ein Liter Sprit (seht ihr Alles im Video) reicht bei uns so ca. eine Woche aus. In der Zeit haben wir gut und gerne 3 Kartuschen – also 30 Euro hier in der Schweiz – verbraucht. Der Liter Benzin kostet ca. 4 Euro / CHF. Wir nehmen nicht das von der Tanke, das riecht stärker und schmiert. Wir verwenden Alkylatbenzin und sind damit sehr zufrieden. Reinbenzin geht auch und es gibt von Coleman eigenes Benzin. Letzteres schlägt mit ca. 10 Euro zu Buche und wir können keinen nennenswerten Unterschied bemerken.

Wir haben verschiedene Brennstoffe ausprobiert

Wir haben verschiedene Brennstoffe ausprobiert

Bislang keine Schwächen

Kaffee kochen, Nudelpfanne, Kuchen im Omnia –  kein Problem. Was positiv auffällt: Die Flamme ist genauer einstellbar als bei jedem anderen Kocher, den wir bislang benutzt haben.

Insgesamt sind wir sehr begeistert und freuen uns darauf ihn weiter auszuprobieren. Es war genau die richtige Entscheidung. Einstweilen zieht er in die Grundausrüstung und löst bei längeren Touren die Gaskocher ab. Wir füllen ca. 1 Liter in den Tank, nehmen eine 1,0 Liter Brennstofflasche extra mit und legen nochmal eine 0,5 Liter Brennstoffflasche in den Kocher. So haben wir für die ersten 2-3  Wochen einer Tour schon mal genug Brennstoff dabei. Viel platzsparender und vor allem günstiger als mit Gas. Außerdem kommt noch ein Stabfeuerzeug mit rein sowie ein Lederläppchen zum Anpacken heißer (Kannen-) Griffe, der Trichter und wir wickeln noch ein Tuch um den Tank. Finden wir praktisch, denn so ist er immer „Ready to go!“ 🙂

Wie gesagt, wir halten euch auf dem Laufenden. Im September soll es wieder Richtung Schweiz gehen – dieses Mal ohne Kartuschen – wir sind gespannt! 🙂

Womit kocht ihr am liebsten und was sind eure Lieblingskocher?

Hier findet ihr die gezeigten Dinge aus dem Video:

Unser Coleman Kocher*

Stabfeuerzeug* 

Aspen 4 Alkylatbenzin 5L*

Coleman Fuel*

Trangia Sicherheits Brennstoffflasche (grün | 1,0l)*

Trangia Sicherheits Brennstoffflasche (grün | 0,5l)* 

Sicherheits Brennstoffflasche (rot | 1,0l)* 

Iwatani Gaskocher* 

Trangia Sturmkocher* 

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Amazon. Der Preis bleibt für euch gleich, wir erhalten dadurch allerdings eine Provision von Amazon. Wir haben uns bislang schwer getan mit den Affiliate-Links, aber ganz viele von euch haben uns geschrieben und gesagt: Ob das Geld jetzt komplett bei Amazon landet oder wenigstens ein kleiner Teil bei euch… Hatten wir so noch nicht gesehen – aber stimmt. 😉
Unverändert:
Wie immer haben wir alle Produkte selber gekauft und bezahlt. 🙂

5 Kommentare

  1. Oliver sagt

    Hallo Giulia & Markus,
    bei meinen Reisen durch Frankreich, Spanien, Portugal mit dem Zelt und dem doch etwas wackeligen Campingaz-Kocher, bin ich auf die Alternative Coleman Benzinkocher zweiflammig gestoßen. Benzin ist überall erhältlich und eure Erfahrungen mit dem Kocher kann ich nur bestätigen. Das Ding ist zuverlässig und nahezu unverwüstlich. Ich habe ihn viele Jahre genutzt und kann mich nicht daran erinnern, weder einen Defekt an der Pumpe noch an dem Generatorrohr gehabt zu haben. Der Unterschied zu eurem Kocher: bei mir war der Tank Signalrot lackiert. Das liegt jetzt 40 Jahre zurück. Mittlerweile sind wir auch mit einem Wohnwagen unterwegs. Lasst es euch gut gehen und wir sehen uns gewiss einmal, wenn nicht an der Hunte, dann anderswo.
    Grüße
    Kirsten & Oliver

  2. …hier bin ich noch einmal kurz. Habe doch glatt ein“ i“ im Namen Giulia unterschlagen.
    🤔🤔🤭 viele Grüße , Arndt

  3. Moin Guila und Markus, der Coleman ist schon ein richtiger Hingucker und es kocht nicht jeder damit, was schon ein Grund wäre, sich diesen anzuschaffen. Was ist eure Erfahrung? Wenn der Druck nachlässt und die Flamme gelborange wird, werden Töpfe und Pfannen rußig. Der Druck muss dann schon stimmen. Ich selber habe seit vielen Jahren den Primus Tupike und bin sehr zufrieden. Ich benutze dafür über entsprechende Adapter wiederbefüllbare Kartuschen oder Flaschen. Der Preis hält sich somit in Grenzen und ihr habt auch keinen Kartuschenmüll.
    Last es euch gut gehen und habt eine gute Zeit, viele Grüße aus Aurich,
    Arndt und seine Jungs 🙋🙋🙋

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Arndt,
      mit Verussung der Töpfe haben wir keine Probleme und das Nachpumpen hält sich in Grenzen. Macht uns mehr Spaß, als das es uns nerven würde. Oh, füllst du die Standardkartuschen wieder auf oder sind das spezielle Kartuschen? Der Primus Tupike ist echt schön.
      Machen wir euch auch eine gute Zeit!
      Liebe Grüße nach Aurich
      Giuls & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.