Küche & Co., Rezepte
Kommentare 4

Leichte & fluffige Quarkschnitten mit Heidelbeeren

Quarkschnitten mit Heidelbeeren aus dem Omnia Campingbackofen

An warmen Tagen Lust auf was Süßes? Aber leicht und fluffig soll es sein? Dann sind diese Quarkschnitten genau das Richtige und das Beste: Herrlich erfrischend sind sie auch noch.

Einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag sind sie richtig kühl erfrischend und so lecker… Hach, wie beschreibt man das? Sie sind nicht schlotzig oder matschig, sondern viel mehr lecker kompakt und dabei schön fluffig. So wie man es auch vom klassischen Käsekuchen her kennt. Der schmeckt uns auch immer am besten, wenn er eine Nacht im Kühlschrank war. Aber probiert es doch einfach selbst…

Quarkschnitten aus dem Omnia

Quarkschnitten aus dem Omnia – soooo lecker!

Wir (ok, Giuls…) haben sie in diesem Jahr bestimmt zehn mal gemacht – sowohl unterwegs als auch Zuhause – und sie kamen immer gut an. Sie stehen bei uns jetzt fest auf der „Wir möchten mal was Süßes“-Liste. Ein großer Vorteil: Sie sind super einfach und schnell gemacht!

So, jetzt aber zum Rezept!

Zutaten 

500g Halbfettquark (20%)

4 Eier

40g Speisestärke (alternativ: Vanillepuddingpulver)

Eine Prise Salz

Ein Schuss Zitronensaft

Ahornsirup (ich probiere einfach die Mischung bis sie für uns süß genug ist) 

Blaubeeren nach Geschmack

Zubereitung 

Schritt 1

Eiweiß und Eigelb trennen.

Schritt 2

Die Zutaten (außer Eiweiß und Blaubeeren) in eine Schüssel geben und cremig verrühren.

Das Eiweiß ein bisschen schaumig rühren (muss nicht fest werden; einfach kurz mit der Gabel verrühren) und dann mit in die Masse rühren.

Schritt 3

Die Masse in den Omnia gießen. Blaubeeren nach Geschmack dazugeben. 

Schritt 4

4 Minuten volle Pulle auf den Gaskocher und dann 25 Minuten auf kleiner Flamme backen. Fertig! 🙂 

++ Tipp: Wenn ihr mit dem Finger leicht oben auf die Quarkmasse drückt und sie nicht mehr „schwabbelt“, dann ist sie perfekt! (Wir nennen das liebevoll den „Schwabble-Test“) ++

Fertig - so soll es aussehen: Lecker!

Fertig – so soll es aussehen: Lecker!

Schritt 4 (im „normalen“ Backofen, für Zuhause – da schmecken sie auch fantastisch 😉 )
Die Schnitten einfach bei 180Grad (Ober- und Unterhitze) für 25-30 Minuten backen. Sollten sie euch zu dunkel werden, dann legt (so nach 20 Minuten) einfach ein Stück Alufolie über eure Form.

Die Schnitten könnt ihr natürlich warm essen. Lecker sind sie aber auch, wie schon gesagt, gekühlt am nächsten Tag. Die Konsistenz ist dann fester – quasi wie bei Käsekuchen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Backen! 

P.S.

Hier findet ihr den Omnia, falls noch nicht in eurer Campingküche vorhanden* >>

Wir verwenden die beschichtete Form* >>

Giuls mit Quarkschnitten

Giuls voller Vorfreude auf den Genuss der Quarkschnitten

 

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Amazon. Der Preis bleibt für euch gleich, wir erhalten dadurch allerdings eine Provision von Amazon. Wir haben uns bislang schwer getan mit den Affiliate-Links, aber ganz viele von euch haben uns geschrieben und gesagt: Ob das Geld jetzt komplett bei Amazon landet oder wenigstens ein kleiner Teil bei euch… Hatten wir so noch nicht gesehen – aber stimmt. 😉
Unverändert:
Wie immer haben wir alle Produkte selber gekauft und bezahlt. 🙂

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.