Ausrüstung
Kommentare 10

Spaß an kleinen HACKS & TOOLS | Nützlich beim Camping und im Alltag

Giuls mit den Hacks und Tools

Geht euch das auch so: Ihr habt eine kleine Idee, realisiert sie, sie funktioniert und dann habt ihr da immer wieder eine diebische Freude dran? So richtig wie ein kleines Kind. 🙂 Wir lieben es kindisch zu sein!

Wir sind gerade das erste mal mit dem Puck unterwegs UND mit Licht im Kühlschrank! Ich (Markus) konnte gar nicht mehr aufhören die Kühlschranktür auf und zu zumachen. Giuls hat sich kaputt gelacht. 🙂 Das und die anderen Hacks & Tools seht ihr im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Und mal im Ernst: Wir reden über Licht im Kühlschrank. Das ist an sich ja nix besonderes – aber dieses Licht haben WIR „gemacht“.
Auf unserer Tour in Schweden haben wir ja autark gestanden, also ohne Landstrom. Und da wir keine Batterie im Puck haben und wegen des Gewichts und der geringen Zuladung auch nicht einbauen werden, funktionieren ohne Landstrom unsere Lampen im Puck nicht. Also nehmen wir unsere Akku-Lampen. Problem: Die hängen so, dass sie nicht den Kühlschrank beleuchten.

Licht im Kühlschrank (nachrüsten)

Und wenn du in dem Kühlschrank suchst, sieht du nichts. Und da der Kühlschrank ja auch klein ist, ist er meistens picke packe voll. Das macht es auch nicht leichter. Lösung: Licht! Aber wie? Manchmal kommt man ja nicht auf die einfachsten Dinge. Doch dann kam uns die Idee: Eine Lampe mit Bewegungsmelder. Gesucht, gefunden, eingebaut. Jetzt haben wir Licht im Kühlschrank und es funktioniert super! Wir haben Spaß UND Licht. 🙂

Es sind solche kleinen Dinge, die uns einfach mega Freude bereiten. Das ist ein Teil, den Camping für uns ausmacht: Die Notwendigkeit und auch die Möglichkeit zur Improvisation.

Unsere Tablet-Halterung

Da gibt es zum Beispiel auch noch unsere „selbstgebaute“ Tablet-Aufhängung für das Filme Anschauen im Bett. Da freuen wir uns heute noch jedes mal, wenn wir sie einhängen. Funktioniert nach wie vor tadellos. Möchten wir nicht mehr missen. Und das Schöne ist, dass ganz viele, die unser Video dazu gesehen haben, das jetzt genau so machen und bereitet uns nochmal zusätzliche Freude. Denn das macht ja auch Spaß, sich auszutauschen und Ideen zu teilen. Egal ob auf’m Campingplatz oder eben auch bei YouTube oder hier auf dem Blog.

Unsere simple Tablet-Halterung

Unsere simple Tablet-Halterung

Das erinnert mich an unsere Begegnung mit Tobi, auch so ein Equipment Junkie. 😉 Man könnte auch mal ein Video über Equipment-Sucht machen… Gibt es so etwas? Also, falls ja, dann habe ich das definitiv! Mal ehrlich, NEUN Kessel sprechen da wohl eine klare Sprache. Aber das ist ein anderes Thema. Zurück zu Tobi: Der sah, dass ich ein Schweizer Messer dabei hatte und fragte mich, ob ich da auch eine Nadel drin hätte und einen kleinen Schraubenzieher.

Schweizer Messer – seit Jahren dabei und doch noch Neues entdeckt

Nadel? Äh, nein. Schraubenzieher, ja klar, der ist doch dran. Nein, er meinte aber einen extra Schraubenzieher, der sich im Korkenzieher befindet. Was? Keine Ahnung wovon der Mann spricht!? Dann hat Tobi mich aufgeklärt. Bei den Schweizer Offiziersmessern (zumindest bei denen von Victorinox) gibt es hinten beim Korkenzieher ein kleines Loch und da passt perfekt eine Nadel rein. Mega! Wie oft habe ich mir  unterwegs eine Nadel gewünscht?! Zum Beispiel zum Splitter rausmachen oder… Nein, Quatsch! 🙂

Schweizer Messer mit reingedrehtem Schraubenzieher und Nadel

Schweizer Messer mit reingedrehtem Schraubenzieher und Nadel

Aber jetzt habe ich da eine Nadel drin und freu mir jedes Mal ’nen Keks. Und dann gibt es eben noch kleine Schraubenzieher, die man in den Korkenzieher reindrehen kann. Es gibt Schlitz, Kreuz, Torx und einen Pin (z.B. für das Entfernen einer Simkarte). Die kommen im vierer Set. Ich habe mich für den kleinen Kreuzschraubenzieher entschieden und den möchte ich echt nicht mehr missen. Damit kann ich nämlich unterwegs meine Brillenbügel nachziehen. Brillenträger wissen wovon ich spreche.

Da hast du seit zig Jahren ein Messer dabei und weißt nicht, was da noch an Möglichkeiten schlummert. Also: Danke Tobi!

Auch wieder so ein kleiner Hack, der uns richtig Freude bereitet! Und wie es so kommen musste: Als ich Zuhause so mit dem Schweizer Messer hantierte, wollte Giuls auch eins haben.

Giuls neues Messer für die Tasche

Und was soll ich sagen?! Sie hat auch eins gefunden. Das ersetzt jetzt in ihrer „Überlebenstasche“ im Rucksack die Schere, die Nagelpfeile, einen Flaschenöffner, ein Messer sowie einen Zahnstocher.
Und unterwegs hat Giuls entdeckt, dass sich der Zahnstocher auch hervorragend als Olivenpicker eignet. Da Giuls Oliven liebt, hatten wir immer Zahnstocher aus Holz dabei. Jetzt nutzt Giuls den vom Messer und freut sich jedes Mal.

Giuls ist bei ihrer Suche nach dem kleinen Schweizer Messer noch auf einen Sparschäler gestoßen und hat mega Freude, dass er auch Süßkartoffeln schneidet wie weiche Butter. Wie das genau aussieht, seht ihr ebenfalls im Video.

Lieblings Sparschäler

Lieblings Sparschäler – schält wie nix Gutes

Unser Messerschärfer für unterwegs

Zu guter Letzt kommt noch unser Messerschärfer für unterwegs, den kennt ihr ja schon. Aber den möchten wir echt nicht mehr missen – weder Zuhause noch unterwegs. Bringt die Messer easy wieder auf eine gute Arbeitsschärfe.

Hier geht es zum Blogartikel über den Messerschärfer

Habt ihr auch solche Hacks, Tools und Improvisationen, die euch mega Freude bereiten? Schreibt gerne mal in die Kommentare welche. Da haben wir alle was davon. Wir freuen uns jedenfalls auf neue Tipps & Tricks.

Kann man ja nie genug von haben. 😉

Hier findet ihr die Dinge aus dem Video:

Kühlschranklicht*

Schweizer Taschenmesser (Modell Huntsman)*

Mini-Schraubenzieher für den Korkenzieher*

Mini Schweizer Taschenmesser von Giuls (Modell Rambler)*

Sparschäler*

Messerschärfer für unterwegs*

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Amazon. Der Preis bleibt für euch gleich, wir erhalten dadurch allerdings eine Provision von Amazon. Wir haben uns bislang schwer getan mit den Affiliate-Links, aber ganz viele von euch haben uns geschrieben und gesagt: Ob das Geld jetzt komplett bei Amazon landet oder wenigstens ein kleiner Teil bei euch… Hatten wir so noch nicht gesehen – aber stimmt. 😉
Unverändert:
Wie immer haben wir alle Produkte selber gekauft und bezahlt. 🙂

10 Kommentare

  1. Ulrike Thöne sagt

    Hallo ihr zwei, ich sehe euch immer wieder gern in euren wirklich gut gemachten Videos. Gestern Abend habe Das Video „klein, einfach & praktisch“ gesehen. Dort habe ich von euch erfahren dass mein Taschenmesser, welches ich seit Jahren in meiner Handtasche mit mir rumtrage, ebenfalls mit einer Stecknadel bestückt ist. Habe ich noch nie gesehen und wäre auch nie darauf gekommen. Das kleine Taschenmesser von Giulia hängt auch ein meinen Schlüsseln. Niemals ohne 😊
    In dem Sinne, ich wünsche euch noch eine gute Zeit, vielleicht trifft man sich ja mal auf irgendeinem CP.
    Liebe Grüße Ulrike

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Ulrike,
      dankeschön, das freut uns sehr zu lesen. Hehe, ja wir waren auch überrascht was noch alles drinsteckt.
      Ja, bestimmt – die Welt ist ja kleiner als man denkt. 🙂
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  2. Claudi sagt

    Eure Freude ist echt ansteckend.
    Mich hat euer Paket gefreut, welches ihr mit dem Taschenmesser geöffnet habt. Trattoria La Vialla.
    Mach gern nochmal eine Liste für deine Notfalltasche für alle, falls noch mehr drin ist, was du noch nicht erwähnt hast.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Claudi,
      das freut uns sehr und danke für dein Feedback! 🙂
      Ja, das haben Freunde zu Giuls Geburtstag geschickt. Da freuen wir uns auch immer drüber (kommt jedes Jahr 🙂 ), unsere Freunde machen dort häufiger Urlaub. Hmm gute Idee, dass mache ich mal – vielleicht hier auf dem Blog.
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  3. Mühlemann André sagt

    Hallo zusammen, tolle Idee mit dem Licht im Kühlschrank. Hatte ein solches Licht mit Bewegungsmeldern im Garderobeschrank. Nach kurzer Zeit waren immer die Batterien leer. Habe dann gemerkt, dass der Bewegungsmeldern während der Fahrt ansprach, da sich die Kleider an den Bügeln bewegten. Abhilfe brachte das Ausschalten der Lampe während der Fahrt.
    Danke für die tollen Tipps.
    Liebe Grüsse, André

    • Giulia & Markus sagt

      Moin André,
      jo, Kleider die sich bewegen lösen den Melder aus. Im Kühlschrank bewegt sich (bislang) nichts so stark, als dass das Licht so häufig angeht und die Batterie leerzieht. Wir werden das beobachten. 🙂
      Gerne und danke für dein Feedback!
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

  4. Annette Grüger sagt

    Hallo Ihr Zwei Lieben! Ich freue mich immer riesig über Eure Videos!!!! Eigentlich würde ich Euch auch gerne mal persönlich kennenlernen!!!:) Also, mein Lieblingstool ( ich bin ja meistens nur zu Fuß unterwegs, aber ich habe auch einen Touran, den ich zum Mini-Van umbauen kann) ist ein Kochmesser von Primus. Ich liebe es auch unterwegs frisch zu kochen genau wie Giuls, ein normales Kochmesser ist aber zu groß und zu schwer. Also habe ich mich mal schlau gemacht! Ich habe gelernt, je größer das Messer in der Küche, um so seltener schneidet man sich. Und dann habe ich von Primus die Alternarive gefunden, kostet um die 32,95 €, und ist ein richtig schönes Kochmesser mit Hozgriff ( ich verzichte möglichst auf Plastik) und sehr handlich! Es ist ca. 20 cm lang. Und da ich auch gerne Messer schärfe, ist es immer einsatzbereit dabei!!!! Und ich freue mich jedesmal wie Bolle es zu benutzen. Übrigens gibt es von Victorinox noch einen sehr handlichen superscharfen Minischäler, der so toll ist wie Euer Plastikschälmesser, aber kleiner und leichter!!
    Ganz liebe Grüße und bis bald! Annette

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Annette,
      das freut uns riesig! 🙂
      Danke für die Tipps, das schauen wir uns an! 🙂
      Liebe Grüße zurück
      Giuls & Markus

  5. Brigitte & Bernhard Lutz sagt

    Hallo Giulia & Markus … wir haben in unserem Wohnwagen ein fast baugleiches (unbeleuchtetes) Kühlschrank Model. Vor zwei Jahren war ich das Gesuche Nachts leid. Da habe ich auch eine Akku betriebene und mit Bewegungsmelder ausgestattete Lampe installiert. Ich habe die aber unter eines der Fächer in der Tür montiert. So fällt das Licht fast gleichmäßig in den gesamten Kühlraum. Trotzdem haben wir aber sehr viel Freude an Eurer „kühlen Erleuchtung“ gefunden.

    • Giulia & Markus sagt

      Moin ihr Zwei,
      Hauptsache hell! 😉 Da warst du früher dran, ich (Markus) bin erst letztes Jahr drauf gekommen und auch nur weil Giuls nach Schweden meinte, dass Licht im Kühlschrank schon praktisch wäre…
      Hehe, „Kühe Erleuchtung“. 😉
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.