Ausrüstung, Küche & Co., Rezepte
Kommentare 13

Unser Dutch Oven | Tipps, Zubehör & ein leckeres Ciabatta

Ciabatta im Dutch Oven Feuertopf

Das erste Mal Brot im Dutch Oven backen war ein voller Erfolg: Ein fluffiges Brot mit perfekter Kruste! Einfach & lecker!

Bevor wir uns zum ersten Mal ans Backen im Dutch Oven gewagt haben, fuhren wir ihn erstmal ein paar Wochen unbenutzt durch die Gegend. Wir mussten uns quasi erstmal an ihn gewöhnen… 😉
Fragen über Fragen, die sich uns (in den Weg) stellten: Wie geht das mit den Kohlen? Wie viele braucht man? Brennt das Brot nicht direkt an? Was ist, wenn es windig ist und überhaupt ist die Reinigung bestimmt total aufwändig!

Giuls kann es kaum erwarten, dass das Ciabatta fertig ist

Giuls ist gespannt – sehr gespannt…

Aber weit gefehlt!

Das Backen im Dutch Oven macht riesigen Spaß (es ist fast so schön wie Lagerfeuer) und überhaupt nicht kompliziert. Für die Anzahl der Kohlen haben wir schnell ein Gefühl bekommen und das Brot wird innen wunderbar fluffig und außen bekommt es eine tolle Kruste! Eine Tabelle zur Orientierung mit der Anzahl der Briketts in Abhängigkeit von gewünschter Temperatur und Dutch Oven Größe findet ihr hier. >>

Welchen Dutch Oven haben wir dabei?

Wir haben uns für den Dutch Oven FT4,5 (mit Standfüßen) von Petromax entschieden. Er hat für uns die perfekte Größe um mit auf Tour zu kommen und mit 3,5 L reicht er völlig für 2-4 Personen. Das Beste: Er passt genau in unsere Feuerschale und so können wir ihn einfach dort reinstellen und loslegen. Mit 8kg ist so ein Dutch Oven kein Leichtgewicht, aber er reist im Kofferraum mit und nicht im Puck.

Ft4.5 Dutch Oven Feuertopf

Das Schöne an der Größe: Er passt genau in unsere Feuerschale.

Wofür sind die Standfüße gut?

Die Standfüße ermöglichen, dass wir den Dutch Oven sowohl von oben, aber auch von unten problemlos mit Briketts oder Kohlen erhitzen können. Der Dutch Oven steht dann also nicht direkt auf der Wärmequelle, sondern darüber – das ermöglicht eine gleichmäßige Hitzeverteilung.
Wenn der Dutch Oven nur mit Gas (z.B. auf dem Gasgrill) verwendet wird, dann sind die Füße nicht zwingend nötig. Der Dutch Oven rutscht mit den Füßen dann ggf. sogar zwischen das Grillrost.

Welches Zubehör haben wir?

Was wir dabei haben, wie wir es (und warum) benutzen und wieviel Spaß wir dabei haben (und wie lecker es schmeckt) seht ihr im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hier die Links zum Zubehör, welches wir verwendet haben. Wir verlinken wo es geht direkt zu den Herstellern. Was und wo ihr ggf. etwas am günstigsten kauft könnt ihr schnell recherchieren. Also hier unser verwendetes  Zubehör.

So, jetzt aber zum Rezept:

Das Rezept:

++Das Ciabatta funktioniert natürlich auch im Omnia und im „normalen“ Backofen – den Artikel dazu findet ihr hier >>

Ciabatta im Feuertop von oben

Dieser Geruch, wenn der Deckel weg ist – herrlich

Zutaten

  • 600g Weizenmehl (550er oder 405er)
  • 350ml lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe (21g)
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 5 EL Olivenöl

Nach Belieben:
Zugabe von z.B. Rosmarin, Oregano, Oliven oder Röstzwiebeln.
++ Gebt diese einfach bei Schritt 2 mit in den Teig! ++

Ciabatta aufgeschnitten

Zubereitung

Schritt 1

Vermischt die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und gebt anschließend den Zucker hinzu. Vermischt alles nach und nach mit dem Mehl und knetet alles zu einem glatten Teig. Lasst den Teig an einem warmen Ort abgedeckt für 1 Stunde gehen.

Schritt 2

Gebt Olivenöl und Salz zum Teig und knetet ihn noch einmal gut durch. Lasst den Teig weitere 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen.

Schritt 3

Knetet den Teig noch einmal kurz durch und formt daraus ein Ciabatta-Brot, bestäubt es mit Mehl und legt es in den Dutch Oven, um es darin ein letztes Mal für ca. 30 Minuten gehen zu lassen. Backt das Brot dann für 30-35 Minuten im Dutch Oven (FT 4,5) mit 14 Kohlen oben und 8 Kohlen unten – lasst dabei unter dem Dutch Oven die Mitte kohlenfrei. Fertig!

Guten Appetit! 🙂

Der erste Biss ist für Giuls

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbaken und vielleicht ist ja die „Eisenküche“ auch etwas für euch. Wir stehen jedenfalls gerade erst am Anfang und freuen uns darauf noch viel Neues auszuprobieren!

13 Kommentare

  1. Frank Terhart sagt

    Hi,
    Danke für’s „Aufrütteln“! Ich habe schon länger einen Dutch Oven und auch schon Brot darin gebacken. Ist leider etwas eingeschlafen in letzter Zeit…

    Der Teig geht… 😉

    Gruß, Frank

    P.S. Macht weiter so. Toller Kanal!

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Frank,
      großartig! 😊👍
      Ist gut geworden?
      Liebe Grüße
      Giuls & Markus

      P.S.
      Hach, dankeschön! 😍 Machen wir!

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Gregor,
      unten eher an den Rand und oben gleich verteilt über die gesamte Fläche. Und ein paar mehr Kohlen nehmen, entsprechend der Tabelle. 🙂
      Liebe Grüße
      Giulia & Markus

      • Gregor sagt

        Hi, danke, habe mich leider falsch ausgedrückt 😉 ich habe gemeint wie viel Kohlen ich so beim ft 6 nehmen sollte ? ;(

        • Steffy sagt

          Schau mal im Artikel, da haben die beiden direkt zur Kohle-Mengen-Empfehlung von Petromax verlinkt, da steht für jeden FT die empfohlene Gesamtmenge und die Oben/Unten-Verteilung dabei 🙂

        • Giulia & Markus sagt

          Ah, ok. Fast übersehen. Da würden wir uns an der Liste orientieren, die wir im Artikel verlinkt haben. 😊

    • Jann Janssen sagt

      Hallo!
      Haben heute das Chiabatta gemacht, Geschmack und Konsistenz sind Spitze.
      Wir haben einen geringfügig kleineren Dutch Oven, keinen Petromax, dafür direkt aus Holland (Dutch)🙂. Wir hatten wohl etwas zuviel Kohle (Kokosbrikett) genommen. Backzeit 35 Minuten. Oben war es etwas dunkel, aber sonst prima.😋😋😋
      Mit Butter, Marmelade und Kaffee lässt es sich im Garten aushalten. 😎
      Macht weiter so!

      Gruß Jann & Hanna

      • Giulia & Markus sagt

        Moin Gregor,
        das liest sich sehr lecker und sehr entspannt. 😊
        Machen wir und wünschen euch ein schönes Wochenende.
        Liebe Grüße
        Giuls & Markus

    • Giulia & Markus sagt

      Davon haben wir auch schon gehört (bzw. gelesen). Werden wir ausprobieren. Danke für den Tipp! 👍😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.