Küche & Co., Rezepte
Kommentare 2

Quarkzopf | Backen ohne Hefe

Quarkzopf im Omnia

Wie wäre es mit einem herrlich fluffigen Quarkzopf zum Frühstück?
Dieser Zopf ist butterweich und saftig und das Tolle an diesem Rezept: Ihr benötigt keine Hefe und die Zubereitung ist kinderleicht.

Ob unterwegs im Omnia oder Zuhause im Backofen, dieses Rezept versüßt euch auf jeden Fall euer Frühstück.

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150g Quark
  • 7 EL Milch
  • 7 EL flüssige Butter (oder neutrales Speiseöl)
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 30-60g Zucker (je nach Geschmack)
  • 1 Päckchen Vanillezucker (optional; wenn ihr es gerne sehr süß mögt)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Nach Belieben:
Hagelzucker, Rosinen, Walnüsse, Schokostücke, Mandelsplitter, usw.

Zubereitung

Schritt 1

Mehl und Backpulver vermischen.

Schritt 2

Quark, Milch, flüssige Butter (oder Öl), Ei, Salz und Zucker vermischen und zum Mehl geben.

Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Nach Belieben könnt ihr jetzt z.B. noch Rosinen, Walnüsse, Schokostücke oder Mandelsplitter unterkneten.

Schritt 3

Den Teig in 3 gleich große Portionen teilen. Jede Portion zu einer langen Rolle formen. Danach alle drei Stränge flechten. Die oberen und die unteren Teigenden etwas festdrücken, damit sich der Zopf nicht löst.

Schritt 4

Eigelb und Milch vermischen und den Zopf damit bestreichen.

Nach Belieben könnt ihr den Zopf jetzt noch mit Hagelzucker bestreuen.

Schritt 5

a) Omnia

Den Zopf im Omnia 5 Minuten auf höchster Flamme und dann (je nachdem wie stark euer Gasherd ist) zwischen 40-50 Minuten auf kleinster Stufe backen. Fertig! 🙂

b) Backofen zu Hause

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 20-30 Minuten backen. Fertig! 🙂

 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂

Wir lieben den Quarkzopf am Sonntag zum ausgiebigen Frühstück! Herrlich!

2 Kommentare

  1. Margit Sauer sagt

    Hallo nochmal,
    Hier mein kurzer Nachtrag; der Hefezopf ist superlecker. Werde ihn jetzt öfter machen. Ich muss nur noch ein wenig mit der Temperatur jonglieren. Der kleine Gaskocher gibt nicht so viel Hitze ab, wenn er runter gedreht wird.
    Daumen hoch für Euch Zwei.

    • Giulia & Markus sagt

      Ebenfalls nochmal: Moin Gisela, 😊
      freut uns sehr, dass euch der Quarkzopf so gut geschmeckt hat! 😍👍
      Ja, das mit der Hitze ist immer so eine Sache. Da muss man einfach ein Gefühl für bekommen.
      Bei uns ist beispielsweise die kleinste Flamme drinnen perfekt für längere Backzeiten. Bei unserer Außenküche ist die kleinste Flamme oft schon zu heiß und die Backzeit ist deutlich verringert.
      Schön, dass es bei euch trotz des kleinen Gaskochers so gut geklappt hat. 😊
      Liebe Grüße und bleibt gesund
      Giuls & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.