Küche & Co.
Kommentare 10

VORRÄTE & CAMPING | Einfach, haltbar & lecker

Moin zusammen,

um schnell und auch spontan losfahren zu können, haben wir immer eine volle Box mit (haltbaren) Lebensmitteln bereitstehen. 👍
Fast nichts ist lästiger, als vorher noch einkaufen zu müssen. 😉
Wir haben die Lebensmittel in unserer Vorratsbox so zusammengestellt, dass wir zu Zweit eine Woche damit auskommen und viele abwechslungsreiche Rezepte zubereiten können. Von Joghurtbrötchen & Brot über Pfannkuchen, Nudelgerichte & Linsencurry bis hin zu Kuchen und Milchreis.

Der Inhalt unserer Box:

Reicht für 2 Personen ca. eine Woche

Kochzutaten
o 1x Milchreis
o 1x Reis
o 1x Apfelmus
o 2x Nudeln
o 2x passierte Tomaten
o 2x gehackte Tomaten (Dose)
o 2x Thunfisch
o 1x rote Linsen
o 1x Tomatenmark o 1x Couscous
o 1x Eier
o Zwiebeln

Backzutaten
o 1kg Dinkelmehl
o 1kg Weizenmehl
o 2x Trockenhefe
o 2X Weinsteinbackpulver
o 1x Kernmischung für Dinkelbrot
o 1 Flasche Ahornsirup

Snacks
o 1 Paket Datteln
o 1x Nussmischung

Fertiggerichte
o 2 Curry im Glas
o 1x Linsentaler
o 1x Grünkernbratlinge

Sonstiges
o 1 Paket Kaffee
o 2x haltbare Milch 1,5%
o 2x haltbare Milch 3,8%
o 1 Glas Honig
o 1x Knäckebrot
o 1x vegetarischer Aufstrich
o 1x Kokosmilch
o getrocknete Tomaten

Hier die Liste zum Download >>

Unsere Rezepte

Linsen-Currypfanne

Zutaten
2 Äpfel
3 Zwiebeln
200g rote Linsen
1/2 Liter Brühe
dazu: z.B. Kräuterquark, saure Sahne, Joghurt oder ähnliches (ca. 4 EL)
Curry
Salz
Pfeffer

Äpfel und Zwiebeln kleinschneiden und in Öl kurz andünsten.
Die Linsen und die Brühe hinzugeben und alles 15 Minuten köcheln lassen.
Mit den Gewürzen und z.B. Kräuterquark, saure Sahne, Joghurt oder ähnliches (ca. 4 EL) abschmecken. Fertig!

++ Schmeckt als Hauptgericht, aber auch als Beilage zu Fisch oder Fleisch. ++

Pfannkuchen 

Zutaten
400g Weizenmehl (oder wahlweise ein anderes Mehl)
750ml Milch 
3 Eier (Größe L)
1 Prise Salz
1 Schuss Mineralwasser
Butter zum Backen

Alle Zutaten bis auf das Mineralwasser eine einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Das klappt am besten mit einem Schneebesen oder mit einem Mixer. Der Teig ist fertig, wenn er leichte Blasen wirft. Lasst den Teig nun für eine halbe Stunde (am besten im Kühlschrank) ruhen. Anschließend gebt ihr einen Schuss Mineralwasser (wahlweise funktionier auch Leitungswasser) in den Teig und rührt ihn nochmals durch.
Gebt nun etwas Butter in eine heiße Pfanne und verteilt sie gleichmäßig. Gießt anschließend den Teig hinein und verteilt auch diesen gleichmäßig in der Pfanne (funktioniert am besten durch das Schwenken der Pfanne). Regelt die Hitze nun ein wenig herunter.

++ Jetzt ist es wichtig den Pfannkuchen nicht zu früh zu wenden! ++

Schaut, ob sich die Unterseite des Pfannkuchens mit einem Pfannenwender von der Pfanne lösen lässt. Wenn dies der Fall ist, könnt ihr den Pfannkuchen wenden.Der Pfannkuchen ist fertig, wenn er von beiden Seiten goldbraun gebacken ist.

Inspirationen für Variationen:
Apfelpfannkuchen mit Zimtzucker
Blaubeerpfannkuchen
Pfirsichpfannkuchen mit Walnüssen und Ahornsirup
Pfannkuchen mit Zimtzucker
Pfannkuchen mit Ahornsirup
Speckpfannkuchen (mit Käse)
Pfannkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin
Pfannkuchen mit Oliven, Fetakäse und Speck

Wrap: Pfannkuchen dünn mit Kräuterquark bestreichen und nach Belieben füllen (z.B. mit getrockneten Tomaten, Rucola und Frühlingszwiebeln) und anschließend zu einer Rollen einrollen.

Thunfischcreme

Zutaten
1 Dose Thunfisch
2 EL Mayonnaise
ein Spritzer Olivenöl
ein Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Alles Zutaten mit einer Gabel zu einer Creme vermischen. Fertig! 

Apfelstreuselkuchen

Teigzutaten
1 Ei (Größe L)
250g Mehl
3 TL Backpulver
100g Rohrohrzucker
(Wer es etwas süßer mag, gibt noch 1-2 TL Vanillezucker hinzu)
100g Butter

Füllung
500g Apfelmus

Ihr gebt alle Teigzutaten in eine Schüssel und verarbeitet sie dort zu einem Krümelteig (Streusel). Am besten funktioniert das mit einem Knethaken, es geht aber auch (falls ihr beim Camping – so wie wir – keinen Knethaken dabei habt) per Hand.
Nun gebt ihr die Hälfte der Streusel in die Silikonform des Omnias. Jetzt gebt ihr das Apfelmus dazu und streut danach die restlichen Streusel über das Apfelmus.
Stellt den Omina nun fünf Minuten auf höchster Flamme und dann ca. 30-40 Minuten auf mittlerer Flamme auf den Herd. 

++ Die Zeitangaben variieren je nach Gasherd und Flammeneinstellungen. Schaut zwischendurch (nicht zu oft) einfach mal nach wie der Kuchen aussieht – irgendwann hat man auch im Gefühl wie lange die Omniagerichte in etwa beim eigenen Gaskocher brauchen. ++

Fertig! 

Overnight-Oats
„Am Abend vorher vorbereitetes und über Nacht eingeweichtes und durchgezogenes Müsli“

Zutaten
Müsli
Kokosmilch
Milch
Zimt

Gebt Müsli in eine Schüssel und fügt etwas Kokosmilch, normale Milch (funktioniert auch hervorragend mit Milchalternativen; z.B. Hafermilch) und Zimt hinzu. 
Das Ganze kommt nun abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.
Verfeinern könnt ihr die Oats z.B. mit Blaubeeren, Himbeeren, Kokosflocken, Mandelstücken, usw. – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! 
++ Äpfel, Birnen und Bananen empfehlen wir erst am nächsten Morgen vor dem Frühstück zu den Oats zu geben. ++

Dinkelbrot & Joghurtbrötchen
Hier geht es zu unserem Artikel Camping & Backen mit den Rezepten!

Weitere Rezeptideen
Milchreis mit Apfelmus
Couscoussalat (getrocknete Tomaten, Datteln)
Nudeln mit Tomatensauce 
Nudeln mit Thunfischsauce
Pizzabrötchen
Tomatenreis mit Zwiebeln 

Fertiggerichte
Indisches Curry mit Reis
Thaicurry mit Reis
Linsenbratlinge
Grünkernbratlinge

Hier unser Video zu der Vorratsbox:

10 Kommentare

  1. Tanja sagt

    Hallo ihr beiden,
    Dankeschön für viele brauchbare Tipps.
    Was wir im Sommer immer auf geplante längere Trips mitnehmen sind: frisches Pesto und tomatenbutter. Beides hält sich gekühlt ca 2 Wochen.
    Das Pesto kann man für viele Gerichte verwenden.
    Als Brotaufstrich, frischem Ziegen- oder Schafskäse, mit Tomaten und Oliven belegt, für lauwarmen Nudelsalat, für pestoschnecken 😉, auf Pizza… super für unterwegs, wenn es schnell gehen soll. Nudeln kochen, Pesto drüber, fertig.
    Die Zutaten variieren.
    Z.b. 1 Bund rucola mit Olivenöl und Knoblauch pürieren, geröstete Walnüsse und geriebenen Parmesankäse zugeben, erneut pürieren, salzen und ggfs. mehr Olivenöl zugeben, bis man eine sämige Masse hat. Statt Walnüssen können es auch pinienkerne sein, statt rucola bärlauch (dann ohne Knoblauch), oder klassisch mit basilikum. Super einfach und schnell gemacht. Und viel leckererer, als der fertigkram.
    Tomatenbutter: 250 g weiche Butter mit 1 Tube Tomatenmark, 2 Zehen Knoblauch und einer großen Hand frischen basilikums pürieren, salzen und pfeffern. Dann eine kleine fein gehackte Zwiebel untermischen.
    Schmeckt zum grillen als kräuterbutter, Brotaufstrich…
    Ich mache das 1-2 Tage vor der Abfahrt und ab in den Kühlschrank.
    Schöne Grüße
    Tanja

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Tanja,
      sehr gerne und danke für dein Feedback und die Rezepte! Beide werden wir ausprobieren – sie lesen sich köstlich! Hmmm… 🙂
      Liebe Grüße
      Giulia & Markus

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Sonja,
      entschuldige bitte die späte Antwort… – übersehen…
      Ah, cool – da schauen wir vorbei wenn wir mal am Bodensee sind. Jetzt mit Kajaks tun sich da ja ganz neue Möglichkeiten auf! 😉
      Ja, wir möchten sie nicht mehr missen.
      Liebe Grüße
      Giulia & Markus

  2. Karg Sonja sagt

    Liebe Giulia, lieber Markus.

    Ich habe euch erst jetzt entdeckt, obwohl wir schon viiieeele Jahre campen. Allerdings bricht für uns nun eine andere Zeit an, da unsere Kinder langsam flügge werden (15,18,21) und wir nun gerne wieder spontaner werden würden. Ich bin begeistert von euren Berichten, Rezepten, Erfahrungen und Erzählungen. Es macht Spaß euch zuzuhören oder zu lesen. Weiter so 🙂
    Liebe Grüße ( ein bisschen wehmütig) in meine Ursprungsheimat aus meiner Wahlheimat Bayern,
    von Sonja

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Sonja,
      dankeschön! 🙂 Das freut uns sehr zu lesen! Herzlich willkommen!
      Liebe Grüße ins schöne Bayern
      Giulia & Markus

  3. Simone Mekki sagt

    Liebe Giulia & Markus,
    danke für die lieben ,tollen Tips und Tricks,die Ihr so wunderbar und mit so viel Begeisterung präsentiert. Da möchte ich am liebsten gleich wieder in unser Wohnmobil hüpfen und los. Ich freud mich über weitere tollle Videos.

    Grüsse von den Mekkis

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Mekkis,

      hach, dankeschön! Genau so soll es sein. 🙂

      Liebe Grüße

      Giulia & Markus

  4. Marion Knäuper sagt

    Hey, ich habe mir eure Videos und Tipps angesehen, einfach toll.
    Wir sind noch Camping Anfänger und für jeden Tip dankbar!
    Freuen uns aber schon jetzt auf unsere Touren mit dem WW, weil wir ja jetzt schon einige TIPPS und TRICKS von euch gesehen bzw gelesen haben!

    DANKE

    • Giulia & Markus sagt

      Moin Marion,

      ach, das freut uns mega! 🙂 Sehr gerne!

      Liebe Grüße
      Giulia & Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.